Projekt Racketlon:

Tischtennis – Badminton – Squash – Tennis

Bei Racketlon wird in jedem Sportart ein Satz bis 15 Punkte gespielt, am Ende zählt nur die Gesamtzahl an gewonnenen Punkten.

Durch unsere enge Zusammenarbeit mit der Badmintonabteilung haben wir schon 10 Mädchen und 6 Jungs, die beide Sportarten gut können. Da Ylvie und Henri auch noch Tennis als Leistungssport betreiben, Gauthier, Guillaume und Peter gerne im Urlaub Tennis spielen, kam der Idee, mit der Racketlonverband kontakt aufzunehmen.

Team Racketlon Korntal wurde zur Sichtung bei der deutsche Racketlonverband eingeladen
Verbandspräsident und Ü50 Weltmeister Frank Kleiber, U16 Team Europameister Cornelius und Bastian, sowie deutscher U13 Nummer 1 Toni, mit ihren Gästen aus Korntal

Erste Schritte beim Squash – eine Stunde Selbstversuch und dann ging es gleich gegen die Europameister Video Highlights
Ja, Peter und Gauthier hatten noch nie vorher Squash gespielt.

Beim Tischtennis konnte Peter und Gauthier beide Einzel und das Doppel gegen die 2 Jahre ältere Europameister gewinnen, beim Badminton und Tennis dagegen waren wir schwächer. Squash haben wir hier in Schwandorf zum ersten mal gespielt, es folgte eine Lehrstunde. Unsere Tennisprofis Henri und Ylvie konnten gut mit dem bayerischen Tenniskadermitglied Toni mithalten, ebenfalls beim Tischtennis. Badminton sah auch OK aus, nur beim Squash war erwartungsgemäß nichts zu holen. Hier wollen wir, sobald die Squashfelder wieder eröffnen, hart trainieren.

Bei der nächsten nachcorona Gelegenheit werden Ylvie und Henri mit Toni die deutsche U13 Mannschaft bilden. Gauthier und Peter können bei U16 mitspielen. Die Team-WM in November in Stockholm wäre für uns die erste Möglichkeit, Erfahung in Racketlon zu sammeln.