Korntaler Straßenfest 2016

Das diesjährige Straßenfest findet am Wochenende des 17./18.September 2016 wie schon gewohnt auf dem Korntaler Saalplatz vor dem Rathaus statt.
Gemäß der guten alten Tradition wird die Tischtennis-Abteilung auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein. An beiden Tagen werden wir alle Besucher mit diversen alkoholischen und alkoholfreien Getränken, sowie den ebenfalls bereits traditionellen Maultaschen mit Kartoffelsalat versorgen. Vorbeischauen lohnt sich, die gesamte Abteilung freut sich über eine größtmögliche Anzahl von Besuchern an unserem Stand!

Unsere „Papa-Mannschaft“

von links: Joachim Lang, Yang Gu, Jürgen Zobel, Robert Wagner, Markus Fuchs, Leon Dambach, Fabian Haupt, Manfred Hafner und Simon Waddicor.

von links: Joachim Lang, Yang Gu, Jürgen Zobel, Robert Wagner, Markus Fuchs, Leon Dambach, Fabian Haupt, Manfred Hafner und Simon Waddicor.

HerrenIVBild1_Amtsblatt von links:Peter, Yang und Kaarina Gu, Joachim und Christopher Lang, Simon und Luke Waddicor, Robert und Sophie Wagner, Markus und Florian Fuchs, Jonathan und Jürgen Zobel, Manfred Hafner mit Leon Dambach, Fabian Haupt und Adrian Fuhr.

Saison-Rückblick Herren IV – die „Papa-Mannschaft“

Seit der vergangenen Saison geht zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder eine 4.Mannschaft im Bereich der Aktiven an den Start. Das Besondere an dieser Mannschaft ist, dass sie sich zum Großteil aus Tischtennis-Anfängern zusammensetzt, die noch nie zuvor am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben.
Ein weiteres absolutes Novum für die Abteilung ist die Tatsache, dass sich unter den Mannschaftsmitgliedern 8 Väter befinden, die mit insgesamt 15 Kindern in unseren Jugendmannschaften vertreten sind. Somit war ziemlich schnell der Begriff der „Papa-Mannschaft“ geboren. Bereichert wird die Mannschaft durch einige ehemalige Jugendspieler, die sich ebenfalls aktiv am Spielgeschehen beteiligen.
Natürlich stand in der allerersten Saison neben dem sportlichen Ehrgeiz vor allem das Gesellige und der Spaß im Vordergrund.
Durch die Einteilung in der Herren D-Klasse konnte sich die Mannschaft in vielen Lokalderbys mit Gegnern aus der unmittelbaren Nachbarschaft wie Münchingen, Ditzingen, Gerlingen oder Hirschlanden messen. Nachdem man sich ziemlich schnell an den bisher unbekannten Wettbewerb mit Gegnern aus anderen Vereinen gewöhnt hatte, sprang am Ende ein guter 7.Platz mit einem nahezu ausgeglichenen Punktekonto unter den insgesamt 10 Mannschaften heraus. Während der Saison gelangen dem Team beachtliche 8 Siege, eine Zahl mit der wohl vorab keiner gerechnet hätte.
Da der Spielbetrieb in der D-Klasse eine Mannschaftsgröße von 4 Spielern vorsieht, konnte innerhalb des Teams viel rotiert werden, was ständig neue Mannschaftszusammensetzungen hervorbrachte. Damit konnten auch oftmals neue und spannende Doppelkonstellationen ausprobiert werden.
Auch im Bereich Einzelsport gab es tolle Erfolge vorzuweisen: bei den Beirksmeisterschaften gingen 2 Vater/Sohn-Kombinationen an den Start und Joachim Lang/Christopher Lang konnten sich sogar einen Platz auf dem Treppchen sichern!
Viele der eingesetzten Väter spielen natürlich auch für die Betreuung der Jugendmannschaften eine große Rolle. Neben dem Einsatz im Trainingsbetrieb, spielt mittlerweile das Fahren des Nachwuchses zu den jeweiligen Auswärtsspielen eine bedeutende Rolle in den Wochenendplanungen der meisten Spieler.
Dafür gebührt allen nochmals ein herzlicher Dank!
Auch in der kommenden Saison ist die Papa-Mannschaft fest für den Spielbetrieb eingeplant. Man wird sicherlich mit dem gleichen Engagement und der gleichen Freude an den Start gehen!

Abteilungsversammlung am 30.03.2016

Liebe aktive und passive Abteilungsmitglieder,

am Mittwoch, den 30.03.2016, findet um 20.30 Uhr in der Sporthalle Teichwiesen unsere diesjährige Abteilungsversammlung der Tischtennis-Abteilung statt, zu der wir Euch alle recht herzlich einladen. In diesem Jahr stehen Informationen aus dem Hauptverein, die Wahlen der gesamten Vorstandschaft sowie Informationen zu den weiteren sportlichen Planungen unserer Abteilung auf dem Programm. Zudem wollen wir die Termine des laufenden Jahres (v.a. Bezirkstag am 18. Juni in Großglattbach und Stadtfest 2016 am 17./18. September 2016) besprechen. Wir bitten um vollzähliges Erscheinen.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1. Berichte der Abteilungsvorstände zum organisatorischen und sportlichen Geschehen im letzten Jahr; Aktiven- und Jugendbereich; mit Aussprache

2. Bericht zur Situation des Hauptvereins

3. Berichte des Kassenverwalters, des Pressewarts und des technischen Leiters

4. Entlastung des Kassenverwalters

5. Entlastung der Abteilungsleitung en bloc

6. Neuwahl der Abteilungsleitung

7. Neuwahl des Kassenverwalters

8. Ausblick auf die kommende Saison: sportliche Planungen Aktive und Jugend; mit Aussprache

9. Verschiedenes

Anträge und Wahlvorschläge können bis zum 28.3.2016 bei Friedemann Wagner oder Günther Schmid eingereicht werden. Bei Verhinderung bitten wir um Nachricht.

Mit sportlichem Gruß,
Friede + Günther

Hartmut Freund weiter erfolgreich!

Viel Erfreuliches gibt es wieder einmal von unserem Mitglied Hartmut Freund zu berichten.
Folgender Bericht hat uns von Hartmuts Betreuer Norbert Freund erreicht:

Der geistig behinderte Tischtennis-Sportler Hartmut Freund ist mit zwei Paukenschlägen ins Sportjahr 2016 gestartet. Freund, der aktives Mitglied der KSG Gerlingen und des TSV Korntal ist, errang beim Weltranglistenturnier des Tischtennis-Weltverbands ITTF in Lignano mit Kemal Gayfullin aus Russland Silber im Team. Er war damit erfolgreichster deutscher Sportler in der Mannschafts-Konkurrenz. Kurz zuvor hatte er die Malmö Open gewonnen.

Den Grundstein für den Überraschungscoup in Lignano legte das deutsch-russische Duo in der Partie gegen Paralympics-Sieger Peter Palos (Ungarn) und den Türken Utku Caberoglu. Freund und Gayfullin gewannen das Eingangsdoppel klar. Nachdem Palos durch einen 3:0-Sieg gegen Gayfullin zum 1:1 ausgeglichen hatte, fiel im Einzel von Freund gegen Caberoglu die Entscheidung. Dabei lag der Schwabe bereits 0:2 nach Sätzen zurück. In einem dramatischen Spielverlauf gelang es Freund jedoch immer besser, die gefährlichen Topspins des türkischen Linkshänders zu blocken, sodass er am Ende mit 11:8 im fünften Satz die Nase vorn hatte.

Danach schlugen Gayfullin und Freund ein rein türkisches Team, das von Ex-Europameister Garip Olcas angeführt wurde, souverän mit 2:0. Später unterlagen sie erwartungsgemäß der Nr. 1 und der Nr. 5 der Weltrangliste, Florian Van Acker (Belgien) und Andrii Navrotskyi (Ukraine), die bei dem Turnier an der italienischen Adriaküste Gold holten. Die Silbermedaille ist die sechste Medaille für den geistig behinderten Sportler seit Einführung der Startklasse 11 (intellektuelle Behinderung) bei Weltranglistenturnieren der ITTF vor vier Jahren. Er war damit der erfolgreichste Sportler des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) in der Team-Konkurrenz der Ligano Master Open. Alle anderen vom DBS gemeldeten Sportler waren körperbehindert.

Im Einzel-Wettbewerb war der Schwabe beim Turnier in Lignano gegen Van Acker und Olcas ausgeschieden. Im Match gegen den Weltranglistenersten und späteren Turniersieger Van Acker zeigte Freund jedoch einen furiosen Fight, den das Publikum mit lang anhaltendem Beifall belohnte. Rekordverdächtiger Höhepunkt war ein 95 Sekunden dauernder Ballwechsel in der Verlängerung des zweiten Satzes.

Unmittelbar zuvor hatte Freund die Malmö Open in seiner Startklasse gewonnen. Er setzte sich in dem 19-köpfigen Starterfeld in seiner Wettkampfklasse gegen Sportler aus Dänemark, Schweden, England, Serbien, Bosnien und Island durch. Für ein Ausrufezeichen hatte der geistig behinderte Sportler bereits am Vortag gesorgt, als er in der offenen Klasse gegen die stärksten körperbehinderten Spieler antrat. Dabei besiegte er die Vizeweltmeisterin und siebenfache Europameisterin im Rollstuhl-Tischtennis, Ingela Lundbäck (Schweden). Die Malmö Open sind nach den Paralympics das größte Sportevent für Leistungssportler mit körperlicher oder geistiger Behinderung. Über 2000 Sportler nahmen an dem Behindertensportfest teil.

Aufruf an alle Mitglieder der TT-Abteilung

Folgende Bitte des Vereinsvorstandes geht an alle Mitglieder unserer Abteilung:

wir benötigen dringend noch einen Arbeitseinsatz am Vereinsheim, bevor die Wiedereröffnung am 01.04.2016 stattfinden kann.
Wann: Samstag, 12.03.2016 von 9:00 – ca. 13:00 Uhr
Wer: Es sollen von jeder Abteilung 2 Personen sowie die (männlichen) Mitglieder der Vorstandschaft anwesend sein.
Was:
– Regenablaufrinne von Schmutz befreien
– Demontage Markise und Lichtergirlande
– Demontage Parkplatzschilder / Blechtafeln
– Entsorgung Sperrmüll / Müll
– Ausbesserung Zaun am Garten Wohnhaus
– diverse Klein- und Aufräumarbeiten
– …

Es wird um Rückmeldung bis 07.03.2016 gebeten wer kommen kann.
Vielen Dank vorab für eure Unterstützung.

Der Vorstand

Bei Bereitschaft zur Mithilfe bitte eine kurze Meldung an die Abteilungsleitung!

Terminänderungen!!

Kurzfristig haben sich für den Spieltag am Wochenende 2 Änderungen ergeben:
das Spiel der 1.Mannschaft wurde auf Freitag, den 11.03.2016 verlegt, Spielbeginn ist dann um 20.15 Uhr.
Das Spiel der 3.Mannschaft findet 1 Stunde später statt und beginnt somit erst um 19 Uhr.

Da sich diese Änderungen erst nach Redaktionsschluss des aktuellen Amtsblattes ergeben haben, konnten sie dort keine Berücksichtigung mehr finden. Wir bitten dies zu entschuldigen.