Hartmut Freund weiter erfolgreich!

Viel Erfreuliches gibt es wieder einmal von unserem Mitglied Hartmut Freund zu berichten.
Folgender Bericht hat uns von Hartmuts Betreuer Norbert Freund erreicht:

Der geistig behinderte Tischtennis-Sportler Hartmut Freund ist mit zwei Paukenschlägen ins Sportjahr 2016 gestartet. Freund, der aktives Mitglied der KSG Gerlingen und des TSV Korntal ist, errang beim Weltranglistenturnier des Tischtennis-Weltverbands ITTF in Lignano mit Kemal Gayfullin aus Russland Silber im Team. Er war damit erfolgreichster deutscher Sportler in der Mannschafts-Konkurrenz. Kurz zuvor hatte er die Malmö Open gewonnen.

Den Grundstein für den Überraschungscoup in Lignano legte das deutsch-russische Duo in der Partie gegen Paralympics-Sieger Peter Palos (Ungarn) und den Türken Utku Caberoglu. Freund und Gayfullin gewannen das Eingangsdoppel klar. Nachdem Palos durch einen 3:0-Sieg gegen Gayfullin zum 1:1 ausgeglichen hatte, fiel im Einzel von Freund gegen Caberoglu die Entscheidung. Dabei lag der Schwabe bereits 0:2 nach Sätzen zurück. In einem dramatischen Spielverlauf gelang es Freund jedoch immer besser, die gefährlichen Topspins des türkischen Linkshänders zu blocken, sodass er am Ende mit 11:8 im fünften Satz die Nase vorn hatte.

Danach schlugen Gayfullin und Freund ein rein türkisches Team, das von Ex-Europameister Garip Olcas angeführt wurde, souverän mit 2:0. Später unterlagen sie erwartungsgemäß der Nr. 1 und der Nr. 5 der Weltrangliste, Florian Van Acker (Belgien) und Andrii Navrotskyi (Ukraine), die bei dem Turnier an der italienischen Adriaküste Gold holten. Die Silbermedaille ist die sechste Medaille für den geistig behinderten Sportler seit Einführung der Startklasse 11 (intellektuelle Behinderung) bei Weltranglistenturnieren der ITTF vor vier Jahren. Er war damit der erfolgreichste Sportler des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) in der Team-Konkurrenz der Ligano Master Open. Alle anderen vom DBS gemeldeten Sportler waren körperbehindert.

Im Einzel-Wettbewerb war der Schwabe beim Turnier in Lignano gegen Van Acker und Olcas ausgeschieden. Im Match gegen den Weltranglistenersten und späteren Turniersieger Van Acker zeigte Freund jedoch einen furiosen Fight, den das Publikum mit lang anhaltendem Beifall belohnte. Rekordverdächtiger Höhepunkt war ein 95 Sekunden dauernder Ballwechsel in der Verlängerung des zweiten Satzes.

Unmittelbar zuvor hatte Freund die Malmö Open in seiner Startklasse gewonnen. Er setzte sich in dem 19-köpfigen Starterfeld in seiner Wettkampfklasse gegen Sportler aus Dänemark, Schweden, England, Serbien, Bosnien und Island durch. Für ein Ausrufezeichen hatte der geistig behinderte Sportler bereits am Vortag gesorgt, als er in der offenen Klasse gegen die stärksten körperbehinderten Spieler antrat. Dabei besiegte er die Vizeweltmeisterin und siebenfache Europameisterin im Rollstuhl-Tischtennis, Ingela Lundbäck (Schweden). Die Malmö Open sind nach den Paralympics das größte Sportevent für Leistungssportler mit körperlicher oder geistiger Behinderung. Über 2000 Sportler nahmen an dem Behindertensportfest teil.

Aufruf an alle Mitglieder der TT-Abteilung

Folgende Bitte des Vereinsvorstandes geht an alle Mitglieder unserer Abteilung:

wir benötigen dringend noch einen Arbeitseinsatz am Vereinsheim, bevor die Wiedereröffnung am 01.04.2016 stattfinden kann.
Wann: Samstag, 12.03.2016 von 9:00 – ca. 13:00 Uhr
Wer: Es sollen von jeder Abteilung 2 Personen sowie die (männlichen) Mitglieder der Vorstandschaft anwesend sein.
Was:
– Regenablaufrinne von Schmutz befreien
– Demontage Markise und Lichtergirlande
– Demontage Parkplatzschilder / Blechtafeln
– Entsorgung Sperrmüll / Müll
– Ausbesserung Zaun am Garten Wohnhaus
– diverse Klein- und Aufräumarbeiten
– …

Es wird um Rückmeldung bis 07.03.2016 gebeten wer kommen kann.
Vielen Dank vorab für eure Unterstützung.

Der Vorstand

Bei Bereitschaft zur Mithilfe bitte eine kurze Meldung an die Abteilungsleitung!